Opel Omega Reparaturanleitung :: Prüfen

  • Kerzengesicht prüfen. Mit einiger erfahrung lassen sich aus dem abbrand rückschlüsse auf den betriebszustand des motors ziehen. Es gelten folgende regeln: elektroden und isolierkörper
  • Mittelgrau = richtiges arbeiten der zündkerze
  •  schwarz = gemisch zu fett
  •  hellgrau = gemisch zu mager
  •  verölt = aussetzen der betreffenden zündkerze oder schlecht abdichtende kolbenringe.
  •  Zündkerzen mit einer messingbürste oder einem sandstrahlgerät reinigen.
  •  Isolatoren der zündkerzen auf kriechströme untersuchen.

    Kriechströme zeigen sich als dünne, unregelmäßige spuren auf der oberfläche. Falls sich die kriechstromspuren nicht vollständig entfernen lassen, betreffende kerze austauschen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zündkerzen aus und einbauen


  • Elektrodenabstand mit fühlerblattlehre prüfen. Sollwert: 0,7-0,8 mm
  •  zum einstellen des kontaktabstandes masse-elektrode nachbiegen. Dafür gibt es ein einfaches, praktisches werkzeug, andernfalls seitlich gegen die masse-elektrode klopfen. Beim aufbiegen kleinen schraubendreher am gewinderand der kerze abstützen, keinesfalls jedoch an der mittel-elektrode, da diese sonst beschädigt wird.
    Siehe auch:

    Die hinterachse
    Der opel omega besitzt eine schräglenker-hinterachse mit einzelradaufhängung. Zur abfederung dienen tonnenformige schraubenfedern und hydraulisch wirkende stoßdampfer. Ein stabilisator vermindert die neigung der karosserie in kurven und sorgt fü ...

    ABS
    Das abs (antiblockiersystem) überwacht ständig die bremsanlage und verhindert, unabhängig von der straßenbeschaffenheit und der griffigkeit der reifen, das blockieren der räder. Sobald ein rad zum blockieren neigt, regelt das abs den ...