Opel Omega Reparaturanleitung :: Glühkerzen prüfen

Prüfvoraussetzung: motor kalt (umgebungstemperatur).

Batterie voll geladen, batteriespannung mindestens 11.5 Volt.

  •  Anschlußkabel und stromschiene für glühkerzen abnehmen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Glühkerzen prüfen


  • Spannungsprüfer an den pluspol der batterie anklemmen und nacheinander an jede glühkerze anlegen.
  •  Leuchtdiode leuchtet auf: glühkerze in ordnung.
  •  Leuchtdiode leuchtet nicht auf: glühkerze defekt, austauschen; anzugsdrehmoment: 20 nm. Achtung: das anzugsdrehmoment darf nicht überschritten werden, da sonst der ringspalt zwischen glühstab und gewindeteil zugezogen wird und die glühkerze vorzeitig ausfällt. Bei verbrannten glühstiften hinweise beachten.
  •  Anschlußkabel für stromschiene anklemmen.
  •  Kabel für temperaturgeber aufschieben.

Relais für glühkerzen prüfen

  • Glühzeitrelais abziehen.
  •  Spannungsprüfer an klemme 30 und masse anschließen.

    Leuchtdiode muß aufleuchten, andernfalls spannungsführung von der batterie prüfen.

  •  Spannungsprüfer an klemme 86 und masse anschließen.

    Zündung einschalten. Leuchtdiode muß aufleuchten, andernfalls spannungsführung vom zündschloß prüfen.

  •  Wenn die leuchtdiode leuchtet, zuleitung zu den glühkerzen auf unterbrechung prüfen, gegebenenfalls ersetzen.

    Andernfalls glühzeitrelais ersetzen.

Glühkerzen mit verbrannten glühstiften

Verbrannte glühstifte von glühkerzen sind häufig folgeschäden von düsenstörungen. Derartige schäden sind nicht auf mängel in oder an der glühkerze zurückzuführen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Glühkerzen mit verbrannten glühstiften


Werden im beanstandungsfall derartige glühkerzen gefunden -pfeil-, genügt es nicht, diese nur zu ersetzen. Es muß eine überprüfung der einspritzdüsen auf strahl. Schnarren, druck und dichtigkeit erfolgen (werkstattarbeit).

Dabei ist besonders darauf zu achten, daß das strahlbild bei kurzen, schnellen huben (4-6 hübe/sekunde) geschlossen und gut zerstaubt ist.

    Siehe auch:

    Fahren im winter
    Kraftstoffzusätze sollen dem diesel nicht zugegeben werden, es sei denn im winter. Mit abnehmenden außentemperaturen verringert sich das fließvermögen des dieselkraftstoffes durch paraffin-ausscheidung. Der dieselkraftstoff wird dick wie honig. ...

    Das diesel-prinzip
    Beim dieselmotor wird reine luft in die zylinder angesaugt und dort sehr hoch verdichtet. Dadurch steigt die temperatur in den zylindern über die zündtemperatur des dieselöls an. Wenn der kolben kurz vor dem oberen totpunkt steht, wird in die hochve ...